Galloway Rindfleisch Rezept-Tipps


Galloway Rindfleisch Rouladen

Rouladen werden als dünne Fleischscheiben aus den Edelstücken des Gallowayrindes geschnitten, z.B. aus der Unterschale

Zutaten:

4 Galloway Rinder-Rouladen
1 Tube mittelscharfer Senf
4 Gurken süß-sauer
Pro Galloway Rinder-Rouladen - 3 Scheiben durchwachsener Speck
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Galloway Rinder-Rouladen trockentupfen, salzen, pfeffern und kräftig mit Senf bestreichen. Den durchwachsenen Speck und die Gurke auf die Galloway Rinder-Rouladen legen, zusammenrollen und mit einem Spieß befestigen.

In einer Pfanne Öl erhitzen und die Galloway Rinder-Rouladen rundum braun anbraten. Etwas Wasser zugießen und 1 Stunde bei zugedeckter Pfanne garen. Kann auch im Backofen bei 180° Umluft garen. Nach dem herausnehmen der Roulade kann man die Soße binden. Dazu grüne Bohnen und Kartoffeln mit Petersilie garniert oder Salat und Gemüse nach Saison.

Guten Appetit!

Rinder Gulasch vom Galloway-Rind

Galloway-Rinder Gulasch

Zutaten:

1 kg Galloway-Rindfleisch aus der Keule
3 mittelgroße Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1/2 rote Paprikaschote
1 große mehlig kochende Kartoffel
1 unbehandelte Zirtone
1 Bund Majoran (ca. 10 Zweiglein)
350g passierte Tomaten
3 EL konzentriertes Tomatenmark
1 EL scharfer Senf
etwas Salz und Pfeffer
2 Msp. edelsüßes Paprikapulver
350 ml Gemüsebrühe
50 g Butter
1 Schuss trockener Rotwein
Fett zum Anbraten

Zubereitung:

Das Galloway Rindfleisch komplett von Fett und Sehen befreien und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Die Zwiebeln, die Paprika und den Knoblauch grob schälen.

In einem großen Topf reichlich Pflanzenöl erhitzen und alle Zwiebeln darin glasig dünsten, das in Würfel geschnittene Galloway Rindfleisch dazugeben, salzen und weiter dünsten. Sobald die Flüssigkeit fast eingedünstet ist, Paprika und den Knoblauch dazu geben.

Das Paprikapulver und das Tomatenmark schnell unterrühren bis sich erste Röstaromen bilden.Mit den passierten Tomaten, dem Wein und der Brühe ablöschen. Aufkochen lassen und das Fleisch dazu geben, Hitze zurückstellen, so dass es nur noch ganz leicht weiterköchelt. Den Schalenabrieb einer 1/4 Zitrone und die kompletten Majoranzweiglein hinzufügen.

Die Kartoffeln schälen und raspeln und ebenfalls unterrühren. Die Flüssigkeit muß das Fleisch im Topf immer bedecken, sonst mit Brühe aufgießen. Hin und weider umrühren damit das Gulasch nicht anlegt.

Nach einer Kochzeit von mindestens 2 Stunden den gesamten Topfinhalt durch ein grobes Sieb in einen zweiten Topf gießen. Aus der Masse im Sieb die Majoranzweiglein entfernen. Die Fleischstücke auf einen Teller legen und beiseite stellen. Die restliche Masse aus dem Sieb in eine Schüssel geben und mit dem Pürrierstab zerkleinern. In dem Topf mit der Sauce soviel pürriert Masse unterrühren bis es die ideale Konzistenz hat. Das Ganze wieder vorsichtig unter gelegentlichem umrühren zum köcheln bringen. Butter hinzufügen und das Galloway-Rindfleisch wieder hinein geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu passen Kartoffeln oder Nudeln.

Guten Appetit!

 

Galloway-Boeuf bourguignon

Galloway-Schulterbraten

Zutaten:

1 kg mageres Galloway-Rindfleisch (Schulterbraten)
Salz,  Pfeffer
4 EL Öl
250 G Zwiebeln
4 Möhren
1/8 Knollensellerie
1 Stange Lauch
1-2 TL Tomatenmark
350 ml roter französischer Burgunder-Wein
2 Loorbeerblätter
2 EL getrockneter Thymian
1 Prise Zucker oder Honig
20 Ml Cognac oder Weinbrand
Petersilie
1l Brühe oder Rinderfond

Zubereitung:

Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. In einem Bräter in heißem Öl rundum anbraten.

Zwiebeln, Möhren und Sellerie schälen. Alles in grobe Würfel bzw. Scheiben schneiden. Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden. Fleisch herausnehmen. Gemüse bei mittlerer Hitze anbraten. Fett abschütten, Tomatenmark unterrühren. Fleisch auf Gemüse legen. Mit Rotwein ablöschen und einköcheln lassen. Loorbeerblätter, Thymian und Zucker hinzufügen. 1l Brühe / Fond hinzugeben. Braten 45 Minuten zugedeckt bei kleiner Hitze schmoren lassen.

Cognac zugeben und alle zugedeckt weitere 45 Minuten schmoren lassen. Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fleisch in Scheiben schneiden, mit Schmorgemüse und Sauce anrichten, mit Petersilie bestreut servieren. Dazu passen Bratkartoffeln oder selbst gemachtes Kartoffelpürree.

Bon Apetit!

Das Beafsteak vom Galloway Rind

Als Beafsteak werden Scheiben aus dem Filet, aus dem Roastbeef und aus der Hüfte (Schwanzstück) von Rindern bezeichnet. Sie werden blutig bis rosa gebraten oder gegrillt.

Beafsteak Tatar vom Galloway

Zutaten:

160 g Beafsteak oder Filet vom Galloway Rind

1/2 TL Petersilie, fein gehackt
1/2 TL Schalotten, fein gehackt
1 Eigelb
1TL feiner französischer Senf
1/2 TL Paprikapulver edelsüß
1/2 TL Kapern
1/2 TL milder Rotweinessig
2 Spritzer Worcestersauce
2 Spritzer Tabasco
Salz und Pfefffer
1TL Gewürzgurken fein gehackt
1 Sardellenfilet fein gehackt

Evtl. mit etwas Cognac, Calvados oder Wodka abschmecken. Evtl. etwas Olivenöl dazugeben.

Zubereitung:

Das Fleisch fein in kleine Würfel schneiden (etwa 7mm im Quadrat). Nicht durchdrehen, weil es dann ein Mousse gibt und breiig und unansehnlich wird. Die Konzistenz ist bei gutem Tartar ein Qualitätsmerkmal.

Das Eigelb in eine Schüssel geben und dann die Schalotten, Petersilie, die Kapern, Sardellen und fein gehackten Gurken dazu geben. Mit der Gabel alles gut vermengen um den vollen Geschmack aus den Zutaten heraus zu holen. Jetzt das zerkleinerte Fleisch dazu geben, alles gut miteinander vermengen und mit den restlichen Zutaten abschmecken.

Je nach Geschmack etwas Cognac, Wodka oder Calvados zugeben. Wenn das Tatar zu trocken ist, etwas Olivenöl zugeben.

Dazu serviert man warmen Toast. Bon Appetit!